Naturschutzgebiet Piburgersee

Der beliebte Berg-Badesee bietet einen traumhaften Anblick und begeistert Groß und Klein, Gäste und Einheimische gleichermaßen. Der Piburger See wurde 1929 zum Naturdenkmal erklärt und ist ebenfalls Teil des Landschaftsschutzgebietes Achstürtze-Piburger See und bietet so zudem einen großen Lebensraum für viele Tiere und Pflanzen.

Der Piburger See ist 25 Meter tief und 800 Meter lang und im Sommer der wärmste Bergsee Tirols. Diese Tatsache und die hervorragende Wasserqualität machen den See zum einem beliebten Ausflugsziel. Der See bietet für jeden etwas – eine erfrischende Abkühlung im schönen Badesee oder eine schöne Runde zum Spazieren (bis zur Hälfte ist der Weg auch sehr gut und einfach mit Kinderwägen oder Rollstühlen passierbar – auch die Badeanlage dort ist barrierefrei). Zudem gibt es dort auch einen Bootsverleih und der See bietet sich auch super als Fotokulisse für atemberaubende Aufnahmen an.

Außerdem gibt es dort zwei Restaurants, welche ihre Gäste gerne mit kleinen Snacks, aber auch richtigen kulinarischen Kreationen verwöhnen.

Im Winter, sobald der See zugefroren ist, wird eine zwei Kilometer lange und vier Meter breite Eislaufbahn geschaffen, welche von allen kostenfrei benutzt werden kann. Auch Winterwanderer sind dort gerne willkommen.

Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen